Montag, 19. November 2012

Oulu


Eishockey


So nun melde ich mich mal wieder...

Also am Wochenende war ich in Oulu zum YFU Treffen und zum Eishockeyspiel. Das war richtig toll. Ich bin also am Samstag Morgen um 10 mit dem Zug von Rovaniemi nach Oulu gefahren. Während der Fahrt habe ich gelesen, Musik gehört und aus dem Fenster geschaut, dabei konnte ich gut beobachten, wie der Schnee immer weniger geworden ist, bis schlieslich gar kein Schnee mehr lag. So gegen halb 3 ist er Zug dann im Bahnhof von Oulu eingefahren. Und um 3 war Treffpunkt am Bahnhof, also hatte ich noch etwas Zeit und war kurz in der Stadt unterwegs. Um 15:15 waren dann alle da und es gab ein Wiedersehen unter den Altbekannten. Anfangs war es echt seltsam deutsch zu sprechen, andauernd wollten mir die Worte in finnisch aus dem Mund stolpern und ich hatte die erste halbe Stunde eine Art Wiederfindungseinheit. Es wurde aber mit der Zeit immer besser. 
Wir sind dann halt als kleine Gruppe durch Oulu gegangen und uns ein paar Sehenswuerdigkeiten angeschaut, wie die grösste Kirche und ein Regierungsgebäude. Nach etwa einer knappen Stunde sind wir dann in ein mietbares Apartment, wo normalerweise alte Omis Socken stricken, gegangen um uns dort zu unterhalten, Pizza zu essen und Spass zu haben. Ich hab auch mit Julia ein bisschen Klavier, da stand zufällig eines drinnen, gespielt.

Und dann ging es los zum Eishockey!!
Es spielten HPK gegen Oulun Kärpät, also der Tabellen zweite gegen den Tabellen ersten mit nur einem Punkt unterschied. Dementsprechen ein sehr entscheidendes Spiel.
Natuerlich war da nicht das einzige, von YFU Mitgliedern besuchte, Eishockeyspiel an diesem Wochenende. Ueberall in den unterschiedlichen Regionen fanden Eishockeyspiele statt. In Helsinki war man sehr ueberrascht, dass in Oulu ganze 29 YFUler zum Spiel gingen, wo es doch in Helsinki grademal 30 Personen, also einer mehr, waren. Das gab es wohl noch nicht.
Schon als wir das Stadion betraten war die Atmosphäre sehr aufregend. Das Stadion war sehr gut besucht, mehrer Tausend Leute waren da. Wir waren natuerlich fuer Oulun Kärpät, denn wir sind ja die Region Oulu-Rovaniemi. Direkt hinter uns waren natuerlich die lautesten im Stadion, die HPK Fans. Sie bruellten das ganze Spiel ueber durch, aber davon haben wir uns nicht beeinflussen lassen.
Zu den Regeln sage ich nur, wer sie weiss, weiss sie und wer nicht mache sich bitte im Internet auf Seiten wie Wikipedia schlau.
Also HPK hat die ersten 2 Drittel mit 1-0 gefuehrt aber im dritten Drittel konnte Kärpät dann ausgleichen. Nach der normalen Spielzeit stand es also 1-1, dementsprechen gab es Verlängerung (diese wird mit einem Spieler weniger pro Team gespielt). In dieser schaffte dann Oulu den Siegtreffer. Natuerlich brach ein gewaltiger Jubelsturm aus, denn sie lagen ja erst zurueck und konnten dann doch noch alles rumdrehen. Nach dem Spiel sind dann die ganzen Massen ganz schnell alle aus dem Stadion gegangen. Wir haben uns etwas mehr Zeit gelassen, schliesslich hatten wir ja keine Eile.
Dann ging das Verabschieden los.
Ich binn dann mit einer Supportperson von Oulu mitgefahren, bei der ich auch uebernachtet habe, denn es fuhr kein Zug mehr so spät von Oulu nach Rovaniemi.
Am nächsten Morgen wartete dann eine Ueberraschung in der Tageszeitung von Oulu auf uns. EinArtikel ueber die Austauschschueler die beim Oulu-Eishockeyspiel waren.
 Ich bin dann am Sonntag Nachmittag wieder in den Norden und damit auch wieder in den Schnee, bzw. in den Regen, aber es lag trotzdem ueberall Schnee, gefahren.

Ansonsten ist weiterhin alles wunderbar hier oben, mir geht es gut und in der Schule läuft auch alles wunderbar.
Terveisin Ben

Morgens mein Schulweg

So gegen halb 10 Uhr morgens

während des Spiels

Der Zeitungsartikel











Sonntag, 11. November 2012

Hei hei Volvo


Was gibts neues?


Also, erst ein mal gehts mir weiterhin sehr gut hier.
Das Wetter ist eigentlich ganz schön, wir haben ziemlich viel Schnee und es nicht so kalt, manche 
Nächte waren es -17 Grad Celsius. Aber heute ist kein gutes Wetter wir haben 1 Grad Plus und leichten Regen. Der Schnee wird aber nicht wegtauen, dafuer ist es zu viel.





Letztes mal habe ich ja von unserem Besuch beim Autohaus berichtet, nun ja noch am selben Abend hat Tommi den Volvo im Internet zum Verkauf reingestellt. Es waren auch sofort ein paar Interessenten da und einer von ihnen hat sich letzte Woche dann das Auto angeguckt. Es hat ihm sehr gut gefallen, aber er muss natuerlich erst seine Frau davon ueberzeugen. Also ist er ein paar Tage später mit Frau wieder gekommen und auch ihr hat das Auto sehr gefallen. Sie hatten sich entschieden, den Wagen zu kaufen.
Am Freitag war dann der Lebe-Wohl-sagen Tag und der Volvo ist weg. Am späten Nachmittag ist dann Tommi mit dem Zug nach Oulu gefahren, um sich dort ein Auto zu kaufen und erst noch in der Nacht mit dem neu erstanden Opel Vectra zurueck nach Rovaniemi gefahren.
Gestern hat dann Tommi auch noch den VW Vento in Internet zum Verkauf gestellt und ist am Abend mit dem Nachtzug nach Lahti (ca. 730 km suedlich von hier) gefahren, um ein anderes Auto zu kaufen, einen Nissan, als Ersatz fuer den Vento. Also ein kompletter Autotausch.


Gestern waren, Tommi, Mico und ich wieder auf einem Floorballspiel. Es war ein Derby, Rovaniemi gegen Napapiiri. Es war ein sehr spannendes Spiel mit vielen Toren (11:6), aber leider hat nicht Napapiiri, das Team von Tommi, gewonnen. In den Pausen gabe es sogar eine Tanzkoreographie fuers Publikum.
Die Tanzkoreographie


Am Freitag ist hier aber auch mal was halbwegs spannendes passiert. 
Ich war grade auf dem Nachhauseweg vom Bogenschiessen, es war so gegen 19:45 Uhr und ich fahre halt ganz normal mit dem Fahrrad auf dem Wege und dann steht mir da halt erstmal ein Rentier mitten im Weg. Natuerlich habe ich angehalten, um ein paar Fotos zu machen. Das Tier hat sich aber nicht stören lassen, weiter im Schnee zu wuehlen. Auch als ich direkt neben dem Rentierstand, keine Spur von Bewegungsdrang. 

video



Gestern Aben war ich dann noch mit Mico nach dem Floorballspiel in der Sauna. Aber wir haben mal einen besonderen Saunagang gemacht. Zuerst in die Sauna, dann sind wir raus in den Schnee und haben Schneeengel gemacht. Danach gings wieder in die Sauna zurueck. Und wieder raus in den Schnee und wieder in die Sauna und wieder in den Schnee und wieder in die Sauna. Dann haben wir entschieden noch einletztes Mal nach draussen zu gehen und eine Schneeballschlacht zu machen, gesagt getan. Nach einer ausgereiften Schneeballschlacht sind wir dann ein letztes Mal zurueck in die Sauna gegangen. Danach noch geduscht und dann war alles vorbei.


Ausserdem waren Tommi, Mico und ich letztes Wochenende noch auf einer Snowmobile Messe. Das war sehr cool. Und da war auch eine Auktion, wo gebrauchte Snowmobile versteigert wurden und Tommi sagte nur, ja das wuerde mir gefallen und auf ein mal hob er wären der Auktion die Hand und sagt eine Summe in den Hunderten. So ganz spontan. Aber ab einer bestimmten Summe hat er dann auch nicht mehr mitgeboten.




Und ich habe jetzt eine komplette Winterausruestung, bestehend aus Schuhen, Jacke, Hose und Thermounterwäsche. Die Schuhe zu finden war eindeutig das schwierigste. Tiina sagte zwar, das wir schon nicht so schwer, aber letztendlich gingen wir in 5 oder 6 Läden und nur in einem gab es Schuhe die mir passten. Es sind jetzt ein paar Winterstiefel in einer 48.

Also der Winter kann kommen!


Viel mehr gibt es nicht, was ich schreiben könnte.
Falls ihr noch was wissen möchtet, scheut euch nicht zu fragen.

Liebe Gruesse
Ben